Pflanzenspritze auf dem Feld von oben beim Ausbringen von boncrop flow

Die flüssige Biostimulanz für den schnellen Start

Mit den wertvollen Inhaltsstoffen der Braunalge Ascophyllum nodosum - der Alginsäure - sowie pflanzlichen Amino- und Huminsäuren aktiviert boncrop flow den Stoffwechsel und steigert die Wurzelbildung. boncrop flow fördert die pflanzeneigene Widerstandskraft und sorgt für robuste, gesunde Pflanzen und höhere Ernteerträge. 

Unser Produkt boncrop flow ist mit gängigen Pflanzenschutzmitteln kombinierbar (vorheriger Anmischtest empfohlen) und kann zusammen mit diesen im Spritzverfahren ausgebracht werden. Das ist effektiv sowie unkompliziert und spart Zeit.  

boncrop flow ist in der Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau Deutschland gelistet und somit auch im ökologischen Landbau anwendbar!

Abpackung von boncrop flow im Kanister
Produkttechnische Informationen
Produktform Abpackung Ausbringung Aufwandsmenge
Flüssige Formulierung 10 l Kanister Blattspritzung 2 l/ha
Produktform Flüssige Formulierung
Abpackung 10 l Kanister
Ausbringung Blattspritzung
Aufwandsmenge 2 l/ha

Anwendung
Ausbringung Blattspritzung
Termine Mais ab BBCH 14, 2 l/ha*
Getreide ab BBCH 21 (Bestockungsbeginn), 2 l/ha*
Raps ab BBCH 14 im Herbst 1 l/ha*; BBCH 33-35 im Frühjahr 2 l/ha*
Kartoffel BBCH 30-40 (Häkchenstadium/Reihenschluss), 2 Behandlungen á 2 l/ha* mit einer Wiederholung nach ca. 7–21 Tagen
Zuckerrübe zum Reihenschluss, 2 l/ha*
Soja 2 Behandlungen á 2 l/ha* 1x in BBCH 12-14, 1x in BBCH 61
Ausbringung
Blattspritzung
Termine
Mais ab BBCH 14, 2 l/ha*
Getreide ab BBCH 21 (Bestockungsbeginn), 2 l/ha*
Raps ab BBCH 14 im Herbst 1 l/ha*; BBCH 33-35 im Frühjahr 2 l/ha*
Kartoffel BBCH 30-40 (Häkchenstadium/Reihenschluss), 2 Behandlungen á 2 l/ha* mit einer Wiederholung nach ca. 7–21 Tagen
Zuckerrübe zum Reihenschluss, 2 l/ha*
Soja 2 Behandlungen á 2 l/ha* 1x in BBCH 12-14, 1x in BBCH 61

Inhaltsstoffe & Wirkung
Inhaltsstoffe Wirkungsziele
Alginsäure, pflanzliche Amino- und Huminsäuren Fördert die Assimilationsleistung, Wurzelbildung und Nährstoffaufnahme der behandelten Pflanzen, verbesserte Toleranz gegenüber Trocken- und Kältestress, Minimierung des Wasserverlustes durch Verdunstung
Inhaltsstoffe
Alginsäure, pflanzliche Amino- und Huminsäuren
Wirkungsziele
Fördert die Assimilationsleistung, Wurzelbildung und Nährstoffaufnahme der behandelten Pflanzen, verbesserte Toleranz gegenüber Trocken- und Kältestress, Minimierung des Wasserverlustes durch Verdunstung

*Wasseraufwandsmenge: 100-1.200 l

boncrop flow und der Stress-Primer-Effekt – Vorbereitung ist alles.

Als Biostimulanz hat boncrop flow einen “Stress-Primer-Effekt” auf die behandelten Pflanzen. Das bedeutet, sie bereiten die Pflanze z. B. durch die Aktivierung von Abwehrmechanismen auf zukünftige Stressereignisse vor. Damit sind die Pflanzen besser in der Lage, mit anstehendem Stress umzugehen. Der Begriff Stress-Primer kommt aus der Biologie und Ökologie und wird insbesondere im Zusammenhang mit Pflanzen verwendet.

Abiotische und biotische Stressfaktoren für eine Pflanze

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns.

Porträt Sebastian Büning

Sebastian Büning
Produktmanager

+49 4101 218 - 2000


Zum Kontaktformular

Finden Sie Ihre:n Berater:in