Ausgegrabene Kartoffeln nach Einsatz von boncrop flow

Biostimulanzien für Kartoffeln

Stark gegen Stress mit boncrop flow

Kartoffeln sind eine wertvolle und gleichzeitig anspruchsvolle Kultur.

Mit boncrop flow wird das Wachstum der Kartoffel in vielerlei Hinsicht unterstützt werden. Das fängt beim Wurzelwachstum an und geht hin bis zu einer höheren Photosynthese-Leistung und besseren Stresstoleranz.

Icon für die Kultur Kartoffeln Vorteile
Nutzen
l Deutlich besseres Wurzelwachstum u. a. besserer Ansatz bei hohen Erträgen
l Kombination von besserer Stresstoleranz mit höherer Photosynthese-Leistung Bessere Trockenstressverträglichkeit erleichtert bei temporärem Wassermangel das Beregnungsmanagement, durch die höhere Photosynthese-Leistung wird mehr Stärke generiert
l Unterstützt einen leistungsfähigeren Stoffwechsel mit hoher Pflanzenvitalität Homogeneres Wachstum der Pflanzen
l Gleichmäßiges Wachstum Homogenere Sortierungen
l Gleichmäßige Sortierung Mehr marktfähige Ware

boncrop flow in Exaktversuchen

Bei der Durchführung von Exaktversuchen mit boncrop flow setzen wir auf GEP-zertifizierte Versuchsansteller. Die Ergebnisse beim Einsatz von boncrop flow in der Kartoffel, weisen in den letzten Jahren in der Einzelfraktion sowie im Gesamtknollenertrag eine deutliche Ertragssteigerung auf.

Ergebnis des Exaktversuchs zu boncrop flow in Kartoffeln in 2023

Mit boncrop flow konnten 2023 am Standort Huntlosen in der Sorte Belana (Speisekartoffel) deutlich weniger Untergrößen sowie ein insgesamt höherer Ertrag erzielt werden. Für die Sorte Chenoa (Chips- und Pommeskartoffel) ließ sich im Jahr 2022 durch den Einsatz von boncrop flow nachweislich eine Steigerung von 3 % im Gesamtknollenertrag erzielen. 

Ergebnis des Exaktversuchs zu boncrop flow in Kartoffeln in 2022

Das optimale Einsatztiming und die Einsatzmenge

Wir empfehlen den Einsatz von boncrop flow in der Kartoffel zu splitten:

  • 2 Behandlungen à 2 l/ha
  • die erste Behandlung mit boncrop flow sollte zu Beginn des Häkchenstadiums (i. d. R. kurz vor Reihenschluss) erfolgen, so werden Vitalität, Photosynthese-Leistung und Ertragsbildung der Kartoffel auch unter Stress optimal sicher gestellt
  • die zweite Behandlung erfolgt nach 7 bis 21 Tagen (angepasst an die betrieblichen Pflanzenschutzmaßnahmen)
  • eine zusätzliche Überfahrt muss nicht erfolgen, da boncrop flow i. d. R. gut mit den gängigen Pflanzenschutzmaßnahmen kombinierbar ist
Anwendungszeitpunkt von boncrop flow in der Kartoffel